1. Willkommen im Forum für alle Datenbanken! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über DBs wie Mysql, MariaDB, Oracle, Sql-Server, Postgres, Access uvm
    Information ausblenden

Microsoft SQL 2008 Verbindung von Außen

Dieses Thema im Forum "Microsoft SQL Server" wurde erstellt von bizkit, 23 Februar 2014.

  1. bizkit

    bizkit Neuer Benutzer

    Hallo liebe Community,
    ich komme leider nicht mehr weiter, hoffentlich könnt Ihr mir da etwas helfen.

    Ich möchte einen SQL-Server auf meinen PC laufen lassen und ein paar kleine Programme die ich geschrieben zu testen. Der SQL Server 2008 sollte von außerhalb erreichbar sein und nicht nur local.
    Ich habe schon alles möglich probiert nur der Client baut keine Verbindung zum SQL-Server auf (Local wird die Verbindung aufgebaut aber nicht von außen).

    Meine Windows Firewall ist augeschaltet. Auf meiner Fritzbox habe ich die Ports 1433 freigeschaltet.
    Mein ConnectionString sieht so aus:
    connection.ConnectionString = @"Data Source=191.156.122.23;Initial Catalog=TestDB;User ID='XXX'; Password='XXX'";


    Wo mache ich Fehler bzw muss man noch was konfigurieren?
     
  2. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Was verstehst Du unter 'freigeschaltet'? Deine Dingsda-Box muß ein Portforwarding auf die interne IP Deiner Kiste machen. Falls die oben genannte IP Deine echte ist, so ist derzeit der Port filtered (nmap)
     
  3. bizkit

    bizkit Neuer Benutzer

    Ne, die IP nicht echt.

    Was ich unter Portfreigabe verstehe:
    Fritzbox->Internet->Freigaben->neue Portfreigabe: TCP und UDP jeweils 1433

    Falsch???
     
  4. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Keine Ahnung, hab keine Dingsbox.

    Ich weiß aber, was Du brauchst. Nennt sich DNAT: Destination Network Address Translation. Ich könnt Dir die Syntax für Linux - iptables nennen, und das ist dann auch das, was die Dingsbox intern macht. Dazu muß diese wissen, daß Anfragen an Port 1433 weiter an den internen Rechner mit der internen IP x.y.z.w. Port NNN zu richten ist, und Antworten von diesem wieder rausgehen sollen.

    Von daher: ein wildes geklicke in der Config wird's nicht bringen, Du mußt definieren, was passieren soll. Dann klappt's auch mit DNAT.
     
  5. bizkit

    bizkit Neuer Benutzer

    gibt es eine Webseite oder ähnliches wo ich freigeschaltete Ports zu einer IP (meine) ansehen kann?
     
  6. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    Google, das unbekannte Wesen, gell?

    "portscan eigene ip"
     
  7. ukulele

    ukulele Datenbank-Guru

    Hast du die gemischte Authentifizierung aktiviert oder steht deine DB auf Windows Authentifizierung?
    Kannst du von einem anderen Rechner im Netzwerk auf deine DB zugreifen?

    Ist der Port auch wirklich auf 1433 fix eingestellt? Hierzu:
    Start \ Programme \ Microsoft SQL Server 2012 \ Konfigurationstools \ SQL Server-Konfigurations-Manager
    SQL Server-Netzwerkkonfiguration \ Protokolle für 'SQLEXPRESS'
    TCP/IP aktivieren
    IPAll TCP-Port 1433
    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms345327.aspx
    (Unter MSSQL 2008 dürfte das an der selben Stelle liegen)

    Windows Firewall Konfiguration:
    Code:
    @echo =========  Ports des SQL-Servers  ===================
    @echo Aktivieren von Port 1433 für die SQLServer-Standardinstanz
    netsh firewall set portopening TCP 1433 "SQLServer"
    @echo Aktivieren von Port 1434 für dedizierte Administratorverbindungen
    netsh firewall set portopening TCP 1434 "SQL-Administratorverbindung"
    @echo Aktivieren von Port 4022 für den konventionellen SQL Server-Service Broker
    netsh firewall set portopening TCP 4022 "SQL-Service Broker"
    @echo Aktivieren von Port 135 für Transact-SQL-Debugger/RPC
    netsh firewall set portopening TCP 135 "SQL-Debugger/RPC"
    @echo =========  Ports für Analysedienste  ==============
    @echo Aktivieren von Port 2383 für die SSAS-Standardinstanz
    netsh firewall set portopening TCP 2383 "Analysedienste"
    @echo Aktivieren von Port 2382 für den SQL Server-Browserdienst
    netsh firewall set portopening TCP 2382 "SQL-Browser"
    @echo =========  Verschiedene Anwendungen  ==============
    @echo Aktivieren von Port 80 für HTTP
    netsh firewall set portopening TCP 80 "HTTP"
    @echo Aktivieren von Port 443 für SSL
    netsh firewall set portopening TCP 443 "SSL"
    @echo Aktivieren des Ports für die Schaltfläche 'Durchsuchen' des SQL Server-Browserdiensts
    netsh firewall set portopening UDP 1434 "SQL-Browser"
    @echo Zulassen von Multicast-/Broadcastantwort auf UDP (Aufzählung der Browserdienste OK)
    netsh firewall set multicastbroadcastresponse ENABLE 
    Eventuell müssen weitere Ports geforwarded werden. Je nachdem was auf die DB zugreifen soll. MSSQL Management Studio braucht z.B. mehr als nur 1433.
     
  8. akretschmer

    akretschmer Datenbank-Guru

    TCP 1433 und UDP 1434.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden